Museum

„Born in Schiefweg“ erzählt die Geschichte der Auswanderung aus dem Bayer- und Böhmerwald nach Amerika im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert. Gleichzeitig wird Emerenz Meiers eigenständiger Platz in der bayerischen Literaturlandschaft aufgezeigt und ihr Mut herausgestellt, sich als Frau in der damals ausschließlich von Männern dominierten Gesellschaft behauptet zu haben.

In einem mittlerweile sehr gut bestückten Museumsshop kann eine Vielzahl von Büchern und CDs von und über Emerenz Meier, über das Emerenz-Meier-Haus sowie zum Thema Auswanderung aus dem Bayerischen Wald kennengelernt und erstanden werden.