Eine kleine aber sehr feine Attraktion in der bayerischen Museumslandschaft:

Eingebettet im Geburtshaus der Heimatdichterin Emerenz Meier in Schiefweg bei Waldkirchen (Lkr. Freyung-Grafenau), erzählt das Auswanderermuseum „Born in Schiefweg“ die Geschichte der Auswanderung aus dem Bayer- und Böhmerwald nach Amerika. Gleichzeitig wird Emerenz Meiers Leben porträtiert und ihr eigenständiger Platz in der bayerischen Literaturlandschaft herausgestellt.

Sind auch Sie bereit für die weite Reise in die Neue Welt?

Dann treten Sie ein!

Machen Sie doch einen virtuellen Rundgang durch unser Museum!
Klicken Sie dazu ganz einfach mit der linken Maustaste in das Bild, halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie die Maus nach links oder rechts. Klicken Sie auf die Pfeile, um in einen anderen Raum zu kommen oder weiter im Flur voranzuschreiten.

Viel Spaß und wir freuen uns auf ihren „realen“ Besuch!

Achtung!
Mit der Öffnung des Wirtshauses am Mittwoch, den 20. Mai 2020 ist auch der Besuch des Museums wieder möglich. Hierfür gelten jedoch die bekannten Verhaltensregeln. Größere Gruppen dürfen das Museum leider noch nicht besuchen.

Veranstaltungen 2020

Zeitnahe Informationen entnehmen Sie bitte dieser immer wieder aktualisierten Homepage.

 

Achtung – Absage !!
Am Sonntag, den 14. Juni 2020 findet der diesjährige Schiefweger Dorfmarkt nicht statt. Dieser wird aus gegebenen Anlass abgesagt und auf das Jahr 2021 verschoben.

 

Wir hoffen folgende Termine veranstalten zu dürfen:

Am Samstag, den 15. August 2020 Beginn 19.00 Uhr, ab 17.00 Uhr Einlass

Schiefweger Open-Air mit ‚Yellow Cab‘

Die fünf exzellenten Musiker rund um die „schärfste Stimme Bayerns“ Steffi Denk laden ein zu einer musikalischen Taxifahrt mit dem „Yellow Cab“!

Fünf Stimmen, drei Gitarren, zwei Frauen und eine Idee – das ist das Akustik-Projekt „Yellow Cab“ bestehend aus Steffi Denk („Zick Sisters“), Anne Schnell („Jojo Effect“), Matthias Klimmer („Flez Orange“), Florian Kopp („KoppFlos Kabarett“) und Maximilian Maier („Flez Orange,“).
Wie gewohnt werden die fünf Musiker ein stimmgewaltiges musikalisches Feuerwerk abbrennen. Liebhaber von guter handgemachter Musik werden von dem vielseitigen Programm begeistert sein.
Natürlich geht es hierbei nicht immer bierernst zu! „Yellow Cab“ umrahmen ihre musikalischen Darbietungen spontan mit witzigen Anekdoten und lustigen Ansagen.

Wir freuen uns, Sie auf eine musikalische Taxifahrt mitzunehmen!

„Yellow Cab“ – steigen Sie ein!

Kartenvorverkauf ab Juli 2020 in der Wirtschaft ‚Zur Emerenz‘

Mehr Infos gibt es unter www.yellowcabmusic.de

 

Wir hoffen folgende Lesung veranstalten zu dürfen:

Am Freitag, 2. Oktober 2020, von 19.00 bis 21.00 Uhr

Auch zum 146. Geburtstag der Emerenz Meier muss es wieder etwas Besonderes sein:
Die Lesung von Hans Göttler wird dieses Jahr kombiniert mit der musikalischen Lesung

‚Ein Abend in New York‘
Rachelle Garniez (Gitarre, Akkordeon, Vocals, Piano; aus New York)
Erik de la Penna (Gitarre, Banjo, Vocals; ebenso aus New York)
Ulrich Balß (Konzept, Texte & Lesung; aus Bremen)

Wer nun schon etwas neugierig wurde, erfährt mehr mit diesen ausführlichen Informationen zur Tournee:
https://www.sr.de/sr/sr2/sendungen_a-z/uebersicht/musikwelt/20191021_ulrich_balss_new_york_multimedia-show100.html

oder per schnellem Filmchen

Ort: oben im Museum ‚Born in Schiefweg’, Schiefweg/Waldkirchen
Eintrittskarten
im Vorverkauf im Wirtshaus, beim Emerenz-Meier-Verein sowie an der Abendkasse
Besonders wer dort zuvor etwas essen will, wird um rechtzeitige Platzreservierung unter 08581/ 98 91 90 gebeten.

 

Am Freitag, 23. Oktober 2020, von 18.00 bis 21.00 Uhr

Museumsnacht
Freier Museumseintrit mit Filmabend und der Möglichkeit Gedichte von Emerenz Meier in Bleisatz mit einem Handtiegel auf Portrait-Karten der Dichterin zu drucken.

Ort: Museum ‚Born in Schiefweg‘, Schiefweg/Waldkirchen, Eintritt frei